Thesaurus-Editor und Vornamen-Vokabular

homepagehisthubIm Rahmen der Projektphase 1 von histHub wird ein Thesaurus-Editor als Teil des histHub-Laboratory in einer Testumgebung umgesetzt und die Ontologie für ein Vokabular «Vornamen» im Testverfahren im Datahub entwickelt. Eine Suche innerhalb des Vokabulars steht im Thesaurus-Editor und auf der histHub-Website allen zur Verfügung.

Thesaurus-Editor
Der Thesaurus-Editor ist eine Umgebung für die Er- und Bearbeitung von mehrsprachigen Vokabularen, das Zuordnen von Synonymen und Antonymen und die Erarbeitung einer Hierarchie. Die so entwickelten Thesauri können durch die Dienste von histHub ausserdem mit externen Ressourcen und Referenzthesauri verlinkt und mit internationalen Normdaten angereichert werden.

Eine grafische Umgebung wird zur Verfügung gestellt, die das Bearbeiten der Daten erlaubt – manuelle Suche, Erstellen, Lesen, Aktualisieren und Löschen von Datensätzen (SCRUD).

Vornamen-Vokabular
In der Projektphase 1 wird als erstes ein Vornamen-Vokabular mit Hilfe der Daten der beteiligten Projekte realisiert. Beim Vornamen-Vokabular handelt es sich um ein einfaches mehrsprachiges Vokabular (ohne Hierarchien, Antonyme etc.), in dem alle Vornamen und ihre historischen oder mundartlichen Schreibvarianten mit Quellen- oder Textstellen belegt sind. Jeder Vorname ist einer oder mehreren Personen, die diesen Vornamen tragen, zugeordnet.

Im Vokabular wird zwischen Vornamen mit einfacher Appellation, z. B. Johannes, und mehrfachen Appellationen, z. B. Hans-Peter, unterschieden. Bei mehrfachen Appellationen wird auf die einfachen Appellationen, aus denen er zusammengesetzt ist, verwiesen. Konkordanzen zwischen verschiedenen Sprachen, verschiedenen in den Quellen vorkommenden Schreibvarianten und Synonymen (z. B. Kurzformen) werden abgebildet.

Alle weiteren Personenbezeichnungen (Namen, Zu/Übernamen, Pseudonyme, Titel etc.) werden in einem nächsten Schritt berücksichtigt.

Das Vornamen-Vokabular ist ab sofort online.